ADS / ADHS Symptome

nscr.de

LERNEN FÜRS LEBEN

BlogKontaktImpressum

ADS / ADHS Symptome

Hoffmann erzählte die Geschichte des Zappelphilipp, der mit Tischdecke und Suppe ins Unglück stürzte. Vielleicht ein ADS-Kind? Symptome von ADS / ADHS lassen sich mit solchen bekannten Rollen gut erklären. Das ruhige, träumerische Mädchen gehört dazu, manchmal sind es auch Orientierungslose, Süchtige und Verbrecher, Depressive, aber auch der zerstreute Professor gehört dazu, von dem man sagt, er sei in seinem Fach genial, aber nicht so richtig gemacht für das normale Leben.

ADS / ADHS ein Leben in Ablenkung

Wenn Kinder wirken, als hätte sich nie jemand um ihre Erziehung gekümmert, gilt erhöhte Aufmerksamkeit. Ein Symptom für ADS / ADHS ist Unruhe. Das Kind findet keine Entspannung, ist permanent in Bewegung, es hat keine Geduld, bleibt nicht länger bei einer Beschäftigung und fängt vieles nacheinander an, ohne sich einer Sache länger zu widmen. Die erhöhte Aktivität verfolgt es bin ins Bett – es kann schlecht einschlafen. Die hohe Anspannung überträgt sich auf das soziale Umfeld, die Familie, Mitschüler oder Freunde. Entsprechend schwer fallen die Hausaufgaben – schließlich fordern sie ja Konzentration über einen längeren Zeitraum. Und jede Ablenkung verzögert den Prozess weiter. Und Ablenkungen gibt es unzählige in der Welt eines ADS- / ADHS-Kindes.

Das ist die Rolle des Zappelphilipp. Sie kommt bei Jungen häufiger vor als bei Mädchen – und bei jüngeren Kindern häufiger als bei älteren. Doch auch das nach innen gekehrte Wesen kann dazu gehören, das geistig abwesend wirkende Kind, verträumt und nicht in der Lage, Gefahrensituationen richtig einzuschätzen. So blöd es klingt: Viele blaue Flecken können auf ADS / ADHS hinweisen.

Metamove-Internet Marketing | Blog