Rechenschwäche (Dyskalkulie) - Nomalismus, Mechanismus, Konkretismus Rechenschwäche Formen

nscr.de

LERNEN FÜRS LEBEN

KontaktImpressum

Rechenschwäche (Dyskalkulie)

Wo Legasthenie Schwierigkeiten im Umgang mit der Sprache bezeichnet, meint Dyskalkulie Probleme mit Zahlen. Diese Rechenschwäche kann sich verschieden äußern. Beim Nominalismus kennen Kinder zwar die Zahlen und wissen, wie diese heißen, begreifen aber nicht die Aussage dahinter. Sie tun sich bei einfachen Rechenaufgaben sehr schwer und ermüden schnell. Transferleistungen fallen ihnen sehr schwer oder sind gar unmöglich.

Formen der Rechenschwäche

Beim Mechanismus hingegen gehen die Schüler stur nach gelernten Systemen vor. Sie erkennen selbst offensichtliche Fehler nicht und können kleine Abweichung der gestellten Aufgaben nicht bewältigen. Außerdem gibt es den Konkretismus, Schüler mit dieser Lernschwäche halten geradezu krampfhaft an Hilfsmitteln fest, beispielsweise Fingern. Das Problem dabei: Die Hilfsmittel werden nicht als solche erkannt, sondern sie glauben, das Abzählen der Finger sei das eigentliche Rechnen. Ohne die Hilfsmittel sind sie hilflos.

Die drei Ausprägungen der Rechenschwäche können einzeln oder in Kombinationen auftreten. Ihnen allen gemein ist, dass Üben nicht hilft. Denn diese Schüler können die Grundlagen der Arithmetik nicht erfassen, sie also auch übend nicht vertiefen.

Diagnose der Rechschwäche

Um Rechenschwächen präzise diagnostizieren zu können, braucht es komplexe Tests. Einfach nur Rechenaufgaben zu stellen und die Ergebnisse zu betrachten, genügt nicht, denn dann wird nur bewertet, ob das Ergebnis richtig oder falsch ist. Entscheidend ist aber vielmehr, wie das Kind mit den Aufgaben umgeht, welche Lösungswege es beschreitet und wo es an Grenzen stößt. Als hilfreich haben sich hier Interviews erwiesen, bei denen die Schüler aufgefordert werden, bei den Aufgaben "laut zu denken" und so andere an ihren Schritten teilhaben zu lassen. Außerdem kann eine genaue Beobachtung des Kindes sehr aufschlussreich sein, denn seine Körpersprache verrät sehr viel über seinen inneren Zustand. Kopfschütteln oder deutliche Gesichtsausdrücke sprechen Bände.

Lerntherapie bei Rechenschwäche

Wenn die Rechenschwäche einmal erkannt ist, kann man ihr entsprechend begegnen. Da die üblichen Wege, mathematisches Wissen zu vermitteln, hier nicht fruchten, braucht es eine individuell auf die Bedürfnisse des Schülers konzipierte Lerntherapie.

Metamove-Internet Marketing | Blog